KfW verlängert Frist für Einsatz von Fördermitteln auf 12 Monate - archiTEC24
Im Neubau und bei der energetischen Sanierung verlangt die KfW Bauherren häufig enge Zeitpläne ab.
Im Neubau und bei der energetischen Sanierung verlangt die KfW Bauherren häufig enge Zeitpläne ab.

Neubau und geförderte Sanierungen:

KfW verlängert Frist für Einsatz von Fördermitteln auf 12 Monate

Die KfW Förderbank verlängert die Fristen bei der Verwendung von Fördermitteln bei der energetischen Sanierung oder beim Neubau von Gebäuden: Alle abgerufenen Gelder müssen ab dem 16. November 2018 erst nach 12 Monaten dem Verwendungszweck zugeführt werden. Bisher wurden dafür nur 6 Monate Zeit eingeräumt.

Damit entspannt die KfW die engen Zeitpläne etwas, die sie Bauherren beim Bau und bei der Sanierung von Gebäuden auferlegt hat. So war erst im vergangenen April die Regelung eingeführt worden, dass der vereinbarte Kreditbetrag innerhalb von 6 Monaten abgerufen werden muss – andernfalls fallen Bereitstellungszinsen an. Mit der Neuregelung haben Bauherren nun nach Abruf der Mittel länger Zeit, ihr Vorhaben umzusetzen.

Projekt des Monats

Erweiterte Suche
Recherchieren Sie in der Projektdatenbank nach Gebäudetyp, Energiestandard, Energieträger oder der verwendeten Heiz- und Klimatechnik:

Projektdatenbank

Blockheizkraftwerk

Neu auf archiTEC24.de

Energiekonzept von Viessmann: energetisch optimiert durch Wasser-/Wasser-Wärmepumpe Vitocal 300-G

Stadthalle Lohr am Main