AKTUELLES

News: 10.02.2011

ZAE Bayern baut in Würzburg Forschungsgebäude "Energy Efficiency Center"

ZAE Bayern baut in Würzburg Forschungsgebäude "Energy Efficiency Center"

Das Membrandach ist das prägende Gestaltungselement des künftigen 'Energy Efficiency Center' in Würzburg.

Die Demonstration von Funktionsfähigkeit, Effizienz und Wirtschaftlichkeit innovativer Entwicklungen: Das ist die Idee eines innovativen Forschungs- und Demonstrationsgebäudes, das vom Bayerischen Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) in Würzburg errichtet wird. Der Bau besticht durch seine einzigartige Kombination innovativer Technologien, Materialien und Komponenten und wird über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg wissenschaftlich begleitet. Auf 1 200 Quadratmetern Fläche wird das "Energy Efficiency Center" Raum für Forschung und Entwicklung bieten und gleichzeitig selbst Demonstrationsobjekt neuer Technik sein.

Entworfen wurde das Gebäude von den Architekten der Lang Hugger Rampp GmbH. "Der Pilotcharakter dieses Gebäudes hat von allen Beteiligten ein Umdenken erfordert", erklärt Thomas Rampp. "Wir können über die neuen technischen Lösungen und ihre Eigenschaften für den Nutzer und Betrachter ungeahnte architektonische Spannungsbögen im Design schaffen." So verleiht das gespannte Membrandach des Energy Efficiency Center dem ganzen Gebäude eine gewisse Leichtigkeit und strahlt gleichzeitig Dynamik aus.

"Dieser Neubau wird unsere Visitenkarte", erklärt Professor Vladimir Dyakonov, Vorstandsvorsitzender des ZAE Bayern. Für das Zentrum sei es eine gute Möglichkeit, aus erster Hand Erfahrungswerte und langfristigen Messdaten aus den technischen Lösungen zu erhalten und die Chance zu nutzen, wissenschaftlich fundierte Aussagen zur Energieeffizienz der einzelnen Lösungen machen zu können.

Das ehrgeizige und zukunftsweisende Demonstrationsobjekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr, Infrastruktur und Technologie gefördert und von mehreren Industriepartnern finanziell unterstützt. Das Gebäude soll technisch und gestalterisch zu einem bundesweit beachteten Referenzobjekt avancieren und ist in das Konzept der Landesgartenschau 2018 in Würzburg integriert. Der Betreiber, das ZAE Bayern, führt seit 1991 an den Standorten Würzburg, Erlangen und Garching Energieforschung durch. Hauptforschungsschwerpunkte sind erneuerbare Energien und die Steigerung der Energieeffizienz. In seiner Forschungsausrichtung verknüpft es in einem interdisziplinären Ansatz Materialforschung, Komponentenentwicklung und Systemoptimierung.

Weitere Informationen

Autor: Ulrich Dewald

WEITERE THEMEN

News: 21.07.2016

Sonnenhäuser wissenschaftlich bewertet

Neue Wohngebäude sollen nach der neuen EnEV ein Viertel weniger Primärenergie benötigen. Sonnenhäuser mit großen Kollektorflächen erfüllen diesen Anspruch. In den gut gedämmten Gebäuden deckt eine Solaranlage mindestens fünfzig... [ weiter ]


Termine: 14.07.2016

Ostfildern: Lehrgang zum Energieberater für Baudenkmale

Einen Lehrgang zum Energieberater für Baudenkmale bietet die Akademie der Ingenieure ab dem 16. September in Ostfildern bei Stuttgart an. An zwölf Lehrgangstagen, die jeweils in zweitägigen Blöcken monatlich stattfinden, lernen... [ weiter ]


News: 07.07.2016

Die Stadt als Speicher

Wie können städtische Regionen besser zur Energiewende beitragen? Dazu untersuchen Wissenschaftler sogenannte virtuelle Energiespeicher im nordrhein-westfälischen Herten und im bayerischen Wunsiedel. Nun startete der Feldtest.Die... [ weiter ]


News: 30.06.2016

Europäischer Architekturpreis: Siegerobjekt mit Viessmann Technik ausgestattet

Gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA) hat der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) in Berlin den Europäischen Architekturpreis "Energie + Architektur" verliehen. Viessmann lieferte die Komponenten zur... [ weiter ]


News: 23.06.2016

Intersolar Europe 2016: Viessmann präsentiert innovative Systemlösungen für nahezu autarke Stromversorgung

Mehr Unabhängigkeit vom Stromnetz und möglichst niedrige Heizkosten – auf der Intersolar Europe in München präsentiert Viessmann noch bis zum 24. Juni in Halle A3 (Stand 540) innovative Lösungen, mit denen diese Ziele zuverlässig... [ weiter ]


Treffer 1 bis 5 von 540
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 Nächste > Letzte >>